An Tafek schreiben

Unterrichtsqualität

wie wir an der MS Bad Gleichenberg unseren Unterricht gestalten

Bereits im vergangenen Schuljahr konnte die Mittelschule Bad Gleichenberg das neue Leistungsstufensystem als eine von wenigen Schulen in der Steiermark erfolgreich testen. Im Zuge der Einführung dieses Systems wurde aus der ehemals „Neuen Mittelschule” die „Mittelschule”. Mit der Einteilung in zwei unterschiedliche Leistungsniveaus ab den zweiten Klassen ist es möglich, noch individueller auf die Stärken und Begabungen der Schülerinnen und Schüler einzugehen, um diese bestmöglich zu fördern. 

Das Leistungsniveau „Standard AHS” entspricht dabei exakt den Anforderungen eines Gymnasiums, das Leistungsniveau „Standard” orientiert sich an den Vorgaben der ehemaligen NMS.

Die Schülerinnen und Schüler haben in jedem Hauptgegenstand die Möglichkeit, sich durch ihre Leistungen für eines der beiden Niveaus zu qualifizieren. Der jeweils von zwei hochqualifizierten Professor*innen und Diplompädagog*innen betreute Unterricht (Teamteaching) ermöglicht es so, optimal auf die Lernbedürfnisse der Jugendlichen in den einzelnen Unterrichtsgegenständen einzugehen. Selbstverständlich können Schülerinnen und Schüler auch jederzeit, bei Bedarf, im Laufe des Schuljahrs zwischen den beiden Leistungsniveaus wechseln.

Bei einem geplanten Übertritt in eine weiterführende, höhere Schule (Gymnasium, HTL, HAK...) nach der 8. Schulstufe ist im Fall einer Einstufung auf “Standard AHS” in den Hauptgegenständen keine Aufnahmsprüfung nötig, da das gleichwertige Gymnasialniveau im Zeugnis ausgewiesen ist.

Seit mittlerweile über sechzig Jahren steht die Mittelschule Bad Gleichenberg regional für höchste Unterrichtsqualität. Ein Team aus erfahrenen und engagierten Professor*innen und Diplompädagog*innen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schülerinnen und Schüler bestmöglich in ihrer Bildung und Entwicklung zu fördern und zu unterstützen. Darüber hinaus nimmt die gute, persönliche Beziehung zwischen Pädagog*innen und Schüler*innen einen wichtigen und besonders lernfördernden Stellenwert im Schulalltag ein. Dazu tragen die geringen Klassengrößen ebenso bei wie die Doppelbesetzung der Lehrpersonen in sämtlichen Hauptgegenständen.

Zur bestmöglichen pädagogischen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler kann im Bedarfsfall in jedem Hauptgegenstand kostenfreier, professioneller Förderunterricht in der Schule in Anspruch genommen werden. Dieser wird von den unterrichtenden Lehrer*innen in den jeweiligen Fächern angeboten. Zahlreiche, unterschiedliche Wahlpflichtgegenstände, je nach Interessensgebiet, runden das breit gefächerte Unterrichtsangebot ab. Des Weiteren steht den Schülerinnen und Schülern eine professionelle Nachmittagsbetreuung, die in der nahegelegenen Volksschule abgehalten wird, zur Verfügung. Selbstverständlich stellt die Mittelschule Bad Gleichenberg ihr gesamtes, umfassendes Leistungsspektrum den Schülerinnen und Schülern kostenlos, ohne Schulgebühren, zur Verfügung.

Luftbild3.jpg